Monatsarchiv: Juli 2015

LiebLinks – Unsere Linktipps vom Juli

Lesetipps fürs Wochenende: Am letzten Freitag des Monats findet ihr bei uns im Blog ab sofort immer unsere LiebLinks – unsere persönlichen Highlights aus dem Web zu den Themen Journalismus und Recherche.

Das ResponseSource-Team wünscht viel Spaß beim Lesen und ein schönes Wochenende! Weiterlesen

Im Interview: Harald Czycholl über Recherche und die Arbeit als Autor und freier Journalist

Harald Czycholl arbeitet als Fachjournalist für Politik und Wirtschaft und schreibt unter anderem für DIE WELT, die WELT am Sonntag und für die Stuttgarter Nachrichten. Auch als Autor beschäftigt er sich mit wirtschaftlichen Themen und veröffentlichte die Bücher „Fielmann. Ein Unternehmer mit Weitsicht“ (Wachholtz, 2014) und „100 Jahre Institut für Weltwirtschaft“ (Wachholtz, 2014).  In unserem Interview beschreibt er seine Recherchearbeit und seine Erfahrungen mit der Nutzung von ResponseSource als Journalist.

Harald Czycholl

Harald Czycholl, geboren in Kalifornien USA, ist zertifizierter Fachjournalist für Politik und Wirtschaft.

ResponseSource: In Ihren Artikeln beschäftigen Sie sich mit vielfältigen Themen: Batteriser, Eigenheime, Griechenland-Krise, Versicherungen und mehr. Journalisten müssen innerhalb kürzester Zeit Experten einer Thematik werden. Wie gehen Sie als freier Journalist im Bezug darauf bei Ihrer Recherche vor?

Czycholl: Es ist gar nicht mein Anspruch, Experte einer Thematik zu sein, über die ich schreibe. Aus meiner Sicht ist es die Aufgabe eines Journalisten, komplexe Themen ansprechend, lesenswert und verständlich aufzubereiten. Ein Grundwissen kann man sich anlesen, Expertenwissen muss man im Rahmen der Recherche erfragen. Die Herausforderung ist also aus meiner Sicht nicht, in kürzester Zeit Experte einer Thematik zu werden, sondern in kürzester Zeit Experten zu finden, die einem selbst und natürlich vor allem den späteren Lesern die Thematik erklären können. Weiterlesen

Über die Beziehungen zwischen Bloggern und PR

(K)eine Liebesgeschichte – Über die Beziehungen zwischen Bloggern und PRlern

Die gute Nachricht vorweg: Mehr als die Hälfte der deutschen Blogger begrüßt es, von Kommunikationsverantwortlichen kontaktiert zu werden. Das ergab eine Studie von IPREX im letzen Jahr, wie auch PRREPORT berichtete. Das Blogbarometer des internationalen Kommunikationsnetzwerkes zeigt aber auch, dass die Art und Weise, wie Blogger kontaktiert werden, zu wünschen übrig lässt. Doch woran genau liegt das? Weiterlesen