Monatsarchiv: Januar 2017

Richtig gut auf Anfragen antworten – 12 Tipps für Antwortgeber

Es liegt Ihnen also eine passende Anfrage vor, bei der Sie dem anfragenden Journalisten weiterhelfen können und Sie möchten beim Antworten nichts falsch machen? Oder Sie sind neu bei ResponseSource und möchten zum ersten Mal auf eine Anfrage reagieren? Dann sind Sie hier richtig: Hier haben wir einige Tipps, aus früheren Blogbeiträgen, eines unserer Whitepapers zum Thema, langjähriger Erfahrung mit ResponseSource in Großbritannien, unserem letzten Webinar mit Journalistin Marike Frick, sowie Feedback von unseren Nutzern, zusammengefasst.

Bevor Sie sich an das Antworten auf eine relevante Anfrage macht, sollten Sie eine Sache unbedingt bedenken:

Journalisten haben sehr wenig Zeit!

Stellenkürzungen, finanzieller Druck, die Diversifizierung der Kommunikationswege über die Journalisten erreichbar sein müssen, dies alles trägt dazu bei, dass Journalisten unter Hochdruck arbeiten müssen. Journalisten möchten deshalb keine langen E-Mails lesen oder in ein Telefongespräch verwickelt werden (außer es geht um relevante Informationen für eines ihrer Themen wo die Deadline am gleichen Tag ist). Dies sollten Sie jederzeit im Hinterkopf behalten, damit Sie Journalisten eine echte Hilfe sein können anstatt als Störfaktor wahrgenommen zu werden. Denn wenn Sie gleich zu Beginn einen guten Eindruck hinterlassen, ist der Weg für eine positive Zusammenarbeit gelegt.

 

Weiterlesen

Lieblinks von ResponseSource

Lieblinks – Linktipps vom Dezember

2016 ist vorbei – und viele haben das Ende dieses Jahres schon richtig herbeigesehnt. Ein Jahr das mit dem Tod von David Bowie begann, konnte ja auch nicht viel Gutes bringen. Viel ist passiert und einige der Eckpunkte aus der Mediendebatte von den vergangenen 12 Monaten finden sich auch in unseren Lieblinks wieder.

Viel Spaß bei der Lektüre!

 

Brexit und der Sieg von Donald Trump in den US-Wahlen hatten letztes Jahr eine intensivere Diskussion um Social Bots losgetreten. Um den Anteil an Bots in der öffentlichen Debatte in sozialen Netzwerken offenzulegen, wurde das Projekt Botswatch ins Leben gerufen, wie Dennis Horn in seinem Blog berichtet. Ein interessantes Tool auch für Journalisten, wenn es um die Berichterstattung zu Online-Debatten und Meinungen im Internet geht.

 

Weiterlesen