Stichwörter: konstruktiver Journalismus

„Konstruktiver Journalismus stellt sich den Problemen mit offenen Augen und wachem Verstand“

Perspective Daily Dr. Maren Urner

Dr. Maren Urner von Perspective Daily

Journalistenprofil: Dr. Maren Urner und Felix Austen von Perspective Daily – Für einen Journalismus, der fragt, wie es weiter geht.

Dr. Maren Urner ist promovierte Neurowissenschaftlerin und hat Perspective Daily gemeinsam mit Han Langeslag, Bernhard Eickenberg und Felix Austen ins Leben gerufen. Bis zum 28. März 2016 läuft die Crowdfunding-Kampagne, mit der PerspectiveDaily um Mitglieder für 42 Euro im Jahr wirbt. Dann will das neue Medium spätestens Anfang Mai durchstarten – für einen Journalismus, der fragt: Wie kann es weitergehen?

PD_LogoPerspective Daily will eine neue Form des journalistischen Arbeitens etablieren. Was genau versteht ihr unter „konstruktivem Journalismus“? Aus welcher Motivation heraus handelt ihr?

Felix Austen: Konstruktiver Journalismus stellt – vergleichbar mit der konstruktiven Kritik – nicht nur heraus, was schlecht läuft, sondern auch, was gut läuft. Wir wollen Lösungen diskutieren und aufzeigen, damit die Leser merken: Veränderung ist möglich! Es tut sich was! Ich kann etwas bewirken!

Dass das funktioniert, haben Theorie und Praxis gezeigt: Viele Studien belegen, dass konstruktive Berichterstattung zu weniger Ermüdung und Depression als negative Sensations-Berichterstattung führt. Stattdessen fühlen sich Leser ermächtigt und ermutigt. Das Weltbild der meisten Medien-Konsumenten ist derzeit nachweislich ins Negative verschoben, wie wir auch bei unseren Auftritten mit einem einfachen Test immer wieder feststellen konnten.

Maren Urner: Unsere Motivation ist es, Wandel anzustoßen. Weiterlesen