Stichwörter: Netzwerke

Ein Formular für Journalisten mit vielen Vorteilen

-In eigener Sache-

Zugegeben: Unserem Anfrageformular sieht man nicht an, wie viel Spaß eine Recherche über ResponseSource macht. Was passiert, wenn man eine Anfrage einstellt, und wie viele Gesichter und Geschichten dahinter stecken. 

Doch es sind einige, und deswegen machen wir das auch so gerne. Fühlt euch eingeladen: Wir erzählen ein wenig über ResponseSource und wo genau die Vorteile für Journalisten liegen.

Ungezwungener Austausch mit geschützter E-Mail-Adresse

Unser Ziel ist es, Journalisten unkompliziert mit passenden Ansprechpartnern aus Wirtschaft und Wissenschaft zusammenzubringen. Deswegen ist für eine Recherche-Anfrage keine Registrierung notwendig, und Kosten fallen auch keine an.

Vielmehr steht die gesuchte Information im Vordergrund. Zentrales Tool hierfür ist unser Anfrageformular unter responsesource.de/send, das bewusst simpel gehalten ist: Einfach das Anliegen formulieren, etwas zum Medium schreiben, Kategorien auswählen, und ab geht’s: Die Recherche-Anfrage wird an passende Kommunikationsverantwortliche weiter geleitet.

Bild2

Im Vordergrund steht der ungezwungene Austausch zwischen Journalisten und Kommunikationsverantwortlichen aus Unternehmen und Organisationen

Haben Antwortgeber die gesuchten Informationen verfügbar oder möchten sich als Interviewpartner bereitstellen, kontaktieren sie die Journalisten. Und zwar über eine verschlüsselte E-Mail-Adresse, die mit Ende der Anfrage abläuft. So werden Journalisten anschließend nicht mit beliebigen Pressemitteilungen kontaktiert. Weiterlesen

Die grünen Medienmacher

Das Thema Nachhaltigkeit ist überall. Was mit der Umweltbewegung in den frühen 70er-Jahren als energische Nischengruppierung begann, steht heute regelmäßig auf der Tagesordnung von politischen Parteien und Top-Unternehmen.

Spotlight Grüne Medienmacher

Spotlight Grüne Medienmacher: Nachhaltigkeit ist zu einem Top-Thema geworden

Damit erobert Nachhaltigkeit auch die journalistische Welt. Fachmagazine wie enorm, FaktorY und global schießen wie Pilze aus dem Boden. Doch Nachhaltigkeit in der Wirtschaft und Gesellschaft voranzutreiben, ist die eine Herausforderung. Die nächste ist, das Ganze so zu kommunizieren, dass es weitere Wellen schlägt.

Neue Portale greifen Medienmacher unter die Arme: Das Forum Grüner Journalismus hilft Journalisten bei der Informationsbeschaffung für ihre Artikel, das grüne Presseblog EcoPress gibt PR-Managern Raum für ihre Anliegen. Wir stellen beide vor.

Weiterlesen