Linkbuilding mit ResponseSource

Jeder, der sich auch nur annähernd mit dem Thema SEO beschäftigt hat, hat wahrscheinlich bereits von „Linkbuilding“, also dem Generieren von Backlinks zur eigenen Webseite, gehört.

Wir sind vor Kurzem auf den Blog Farbentour.de gestoßen, eine Webseite, die sehr fundiert über das Thema SEO und Google Rankings informiert. Autor der Webseite Fabian Auler erklärt in einem vor Kurzem erschienenen Blogeintrag ganz ausführlich, was es mit Linkbuilding auf sich hat, wieso es wichtig ist und wie man qualitativ hochwertige Backlinks generieren kann (ohne dabei auf dubiose Webseiten zurückgreifen oder sich in tausend verschiedenen Web-Verzeichnissen anmelden zu müssen).

Fabian weist hier auch darauf hin, dass ResponseSource ebenfalls ein effektiver Weg sein kann, an qualitative Backlinks für die Firmen-Webseite zu gelangen. Der Autor hat dies so treffend erklärt, dass wir ihn hier gern einfach zitieren:

[unter “Linkbuilding Strategien”]

HARO steht für „Help A Reporter Out“, was so viel bedeutet wie einen Reporter/Redakteur bei der Arbeit zu unterstützen. In Amerika bereits ein relativ bekanntes Mittel um Links zu erhalten, ist diese Technik hierzulande noch relativ unbekannt.

Wie diese Technik funktioniert?

Auf der Plattform responsesource.de melden sich Reporter an und schreiben „Anfragen“ aus. So suchen viele Reporter nach Spezialisten zu verschiedenen Themen. Als Helfer kannst du dich ebenfalls auf responsesource.de anmelden und Reportern aushelfen, wenn das Thema passend für dich ist. So hast du direkt einen Kontakt zu einem Reporter und kannst ihm bei seinen Fragen helfen.

Mit etwas Glück schreibt der Reporter für ein Online Magazin, bei dem du einen Link später unterbringen kannst. Um deine Thesen und Behauptungen zu untermauern solltest du den Reporter darauf hinweisen, dass du dein Wissen mit Quellen aus dem Internet belegen kannst. Sollte der Reporter nun für ein Online Magazin schreiben, kannst du hier versuchen, deine Zielwebsite als Quelle im Beitrag unterbringen zu lassen. So hast du, dank deiner großzügigen Hilfe, einen Link kassiert.

Wer sich noch mehr zum Thema ResponseSource und Linkbuilding informieren möchte, findet ebenfalls auf SearchEngineland.com einen sehr informativen Artikel von Matthew Barby mit persönlichen Tipps [auf Englisch] für den erfolgreichen Umgang mit Recherche-Anfragen mit dem Ziel Backlinks zu erhalten, ohne allerdings zu aufdringlich zu sein.

Habt Ihr weitere Tipps für das Antworten auf Recherche-Anfragen? Was sind eure persönlichen Erfahrungswerte mit dem Erstellen von Backlinks mit ResponseSource?

Es gibt keine Kommentare zu diesem Blogeintrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.