tools fürs schreiben

10 Online-Tools für Redakteure und Texter

Das Schreiben und Redigieren von Texten gehört für Journalisten, Redakteure, Texter und oft andere Büroangestellte zum Alltag dazu. Es ist eine Kunst, die es zu pflegen und verfeinern gilt. Die gute Nachricht ist, dass es heutzutage eine Menge Online-Tools gibt, die einen beim Schreiben von Texten und bei der Organisation von Ideen unterstützen. Wir stellen einige Tools vor.

Tools für die bessere Organisation

Bevor Sie mit dem Schreiben beginnen, gilt es zuerst Ideen und Recherche-Material zu sammeln und zu organisieren.

Toodledo ist ein Tool, mit dem Sie persönliche To-Do-Listen erstellen können. So können Sie bei der Recherche erledigte Aufgaben abhaken, eine Kontaktliste abarbeiten und wichtige Aufgaben im Auge behalten.

Wer kein großer Fan von Listen ist und lieber seine eigenen Notizen macht, dem ist wahrscheinlich das Tool Evernote bekannt. Wer Windows Office benutzt, kann allerdings auf das eher unterschätzte Tool OneNote von Microsoft zurückgreifen. Hier können Sie, ähnlich wie bei Evernote, Material aus dem Internet „clippen“, To-Do-Listen erstellen, Notizen hinterlegen und diese dann in der Cloud, auf dem PC und/oder App aufrufen. Es ist zudem möglich, Audio- und Video-Notizen zu hinterlegen.

Mit dem Service Diigo ist es möglich, interessante Links aus dem Netz sofort zu speichern, zu annotieren und markieren.

 

Tools für besseres Schreiben

Sie schreiben gerne am PC ohne jegliche Ablenkungen? Dann hilft FocusWriter. Das Programm verdeckt alle anderen offenen Progamme auf dem Bildschirm, sodass man sich ohne Ablenkungen auf das Schreiben konzentrieren kann.

Oder mögen Sie eine entspannende Atmosphäre fürs Schreiben? Dann ist Ommwriter die App für Sie – das simplistische Design wird von einem musikalischen Ambiente begleitet und beim Einsatz von Kopfhörern, erlaubt es Ihnen auf effektive Weise in das kreative Schaffen einzutauchen.

Wenn Sie an einem Roman oder einer längeren Reportage arbeiten, kann Ywriter ein hilfreiches Tool sein für das Ausarbeiten der Geschichte, von Charakteren und Kapiteln. Ywriter ist außerdem in mehreren Sprachen erhältlich. Ebenfalls beliebte Alternativen sind Storybook und natürlich Scrivener, letzteres ist allerdings kostenpflichtig.

Wenn Sie Ihre Texte auf ihre Lesbarkeit analysieren möchten, kommt das kostenlose Textanalyse-Tool gelegen. Das Tool weist anhand des LESIX, der Lesbarkeitsindex der Webseite, auf konkrete Mängel in der Lesbarkeit eines Textes hin und macht Verbesserungsvorschläge.

Ein ähnliches Tool ist außerdem Online Utility. Das Tool fasst in wenigen Sekunden die Anzahl der Wörter, Zeichen, Sätze und die individuelle Wortlänge zusammen um einen Eindruck zur Verständlichkeit des Textes zu schaffen. Das Tool kann für deutsche sowie englische Texte verwendet werden.

Bevor Sie einen Text veröffentlichen, möchten Sie diesen vielleicht noch einmal schnell auf Grammatik und Rechtschreibfehler überprüfen. Passende Tools gibt es reichlich aber wir finden den Textprüfer von Duden und den von LanguageTool besonders effektiv. Fehler werden sofort gekennzeichnet, mit einer Auswahl an Korrekturen.

 

Wir hoffen, dass Sie einige dieser Tools hilfreich finden. Oder kennen Sie noch andere Tools, die Sie für das Schreiben von Texten gerne nutzen? Dann teilen Sie diese gerne in den Kommentaren mit.

2 Kommentare zu “10 Online-Tools für Redakteure und Texter

  1. Laufblogger

    Ein cooles Recherchetool ist auch HIGHLY. Damit kann man Textstellen markieren und in einer eigenen Liste speichern oder über Social Channels teilen. Da manchmal nur Textpassagen relevant sind, finde ich das praktischer, als sich den kompletten Artikel zu bookmarken.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.