Big Bang: Substanz Launchparty

Mit Spannung erwartet, jetzt ist es da: das neue digitale Wissenschaftsmagazin Substanz von Georg Dahm und Dennis Dilba. Im Frühjahr diesen Jahres haben die beiden ehemaligen New Scientist-Journalisten mit ihrer Crowdfunding-Aktion zur Finanzierung von Substanz noch vor den Krautreportern für Schlagzeilen gesorgt. Seit Freitag ist Substanz live – Grund zum Feiern. Hier ein paar Eindrücke von der Launchparty am Samstag auf dem Gelände des Deutschen Elektronen-Synchrotrons DESY in Hamburg.

Passend für den Launch eines Wissenschaftsmagazins ging die Party los mit einer Führung durch das DESY. Das DESY ist eines der weltweit führenden Teilchenbeschleunigerzentren. In einem kilometerlangen unterirdischen Tunnel werden Teilchen fast bis zur Lichtgeschwindigkeit beschleunigt und für die Grundlagenforschung in verschiedenen Disziplinen wie z.B. in Chemie, Physik und Medizin eingesetzt.

Führung DESY

Partyprogramm: Führung im Forschungszentrum DESY und Besichtigung des Teilchenbeschleunigers

Im 3,4 km langen Tunnel werden die Teilchen fast bis zur Lichtgeschwindigkeit beschleunigt.

Georg Dahm und Dennis Dilba eröffneten die Party mit einer Dankesrunde an die Substanzunterstützer – stilecht im Laborkittel, in dem sie später zusammen mit ihrem Team auch selbst feine „Substanzen“ an der Bar ausschenkten.

Georg Dahm und Dennis Dilba eröffnen die Party

Georg Dahm und Dennis Dilba eröffnen die Party

Die Substanzpartycrowd

Substanz ist ein Magazin nicht nur für Geeks und Nerds. Hier wird Wissenschaft konkret und anschaulich erklärt, mit spannend geschriebenen Texten, Bildern und Videos – alles in einem angenehm übersichtlich und ruhig gestaltetem Design. Wer übrigens die Rosetta-Mission noch nicht ganz verstanden hat, dem sei das Erklärvideo von Michael Büker empfohlen. Substanz finanziert sich über Gebühren für Artikel, die man über Later Pay entweder einzeln kaufen oder gesammelt im Abonnement beziehen kann. Schaut am besten selbst vorbei unter www.substanzmagazin.de.

Es gibt keine Kommentare zu diesem Blogeintrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.